Torten, Kuchen, ...


Viele köstliche Rezepte ... Finden Sie mit dieser Übersicht auf einen KLICK Ihr Lieblingsrezept:


Gefüllte Haselnusstorte

Zutaten:

7  Eier, 300 g Zucker, 150 g Schokolade, 300 g gemahlene Haselnüsse, 60 g Mehl, 

1 Pck. Backpulver, 4 EL Rum oder Amaretto, 3-4 Becher Sahne 

Zubereitung:

Am Vortag:

Die Schokolade grob reiben oder hacken. Eine Springform mit 26 cm oder 28 cm Durchmesser einfetten, mit Mehl ausstreuen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren, die Schokoladenstücke, Haselnüsse, Mehl und Backpulver dazugeben und unterheben. 

Den Teig in die Form geben und bei 175° ca. 1 Stunde backen. Sollte er auf der Oberfläche zu braun werden, die letzten 15 Minuten mit Alufolie abdecken.

 

Am nächsten Tag:

Den Kuchen vom Rand her 1 cm einschneiden und aushöhlen. Die ausgehöhlten Krümel zerbröseln und mit Rum oder Amaretto tränken. 

2 Becher Sahne steif schlagen, die Brösel unterheben und in den Kuchen füllen, glatt streichen. 2 Becher Sahne steif schlagen und den Kuchen damit verzieren.

Am besten schmeckt die Torte, wenn sie eine weitere Nacht im Kühlschrank gut durchziehen konnte.

 

 

Rezept von Manuel Murauer (Ried in Innkreis, OÖ)

Download
Gefüllte Haselnusstorte.JPG
JPG Bild 113.2 KB


Giotto-Sahne-Festtagstorte

Zutaten:

Großer Spritzer Zitrone, 3 Eier, 120 g Zucker, 140 g Mehl, 3 Becher Schlagsahne,

1 Päckchen Sahnesteif, 1 Becher saure Sahne, 300 bis 500 g Giotto,

Dekoration: gemahlenen Haselnüsse

(Tortenring)

Zubereitung:

Eier mit dem Zucker ca. 10 Minuten schaumig rühren. Backofen auf 170° Grad vorheizen.

Mehl und Zitronenspritzer unter die Eierzuckermischung unterheben. 

26er-Backform einfetten und den Teig einfüllen und glatt streichen und in den Backofen für ca. 20 Minuten backen.

Wenn der Boden nicht mehr ganz so heiß ist, vorsichtig aus der Form holen und auf ein Gitter machen. Solange bis er ganz abgekühlt ist.

Den Tortenring um den Boden spannen und die Giotto als ganze Stücke oder als kleine Stücke drüber verteilen.

Die Schlagsahne mit Sahnesteif steif schlagen. 

Die ganze Mischung über die Giotto´s gut verteilen und glatt streichen. Nach außen auf die Seite gemahlene Haselnüsse verteilen, die kleben auf der Sahne gut.

Für 4 bis 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Tortenring vorsichtig entfernen und nach Belieben dekorieren.

Rezept von Wolfgang Weinmann (Walddorfhäslach, D)

Download
Giotto-Festtags-Torte.JPG
JPG Bild 110.0 KB


Geburtstag-Haselnusstorte

Zutaten:

5 Dotter, 100 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 5 Eiklar, 200 g geriebene Haselnüsse,

1 KL Backpulver

 

Für die Creme:

500 ml Schlagobers, 125 ml Sauerrahm,  7 EL Haselnusscreme, 6 Blatt Gelatine

Zubereitung:

Die Dotter mit  Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Das Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Haselnüsse, Backpulver und steifen Schnee zur Dottermasse geben und vorsichtig unterheben. 

Den Teig in eine befettete Tortenform füllen und in die untere Hälfte des vorgeheizten Rohres schieben. Bei 170 Grad 50 bis 60 Minuten backen.

 

Für die Creme 1 Becher Schlagobers schlagen, den Sauerrahm und die Haselnusscreme vorsichtig unterheben. Die Gelatine laut Beschreibung zubereiten und unter die Creme heben. Die erkaltete Torte  durchschneiden, mit der Creme füllen und zusammensetzen.

Den zweiten Becher Schlagobers schlagen und die Oberseite und den Rand damit bestreichen und mit ganze Haselnüsse oder geriebene Haselnüsse verzieren.

Rezept von Barbara Hörtenhuber (HaselGUT)

Download
Geburtstag-Haselnusstorte.JPG
JPG Bild 118.5 KB


Haselnusskranzkuchen

Zutaten:

200 g Butter, 250 g Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 5 Eier, 1 Messersp. Zimt,

180 g geriebene Haselnüsse, 3 KL Packpulver, 100 g kleingehackte Schokolade

Für die Glasur: 250 g Staubzucker, 4 EL heißes Wasser

Zubereitung:

Die Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Nach und nach die Eier zugeben und schaumig rühren. Dann die Haselnüsse, Mehl, Zimt, gehackte Schokolade und Backpulver untermischen.

Den Teig in eine befettete und bemehlte Kranzkuchenform füllen und bei 170 Grad 50 bis 60 Minuten backen.

Nach dem Backen auskühlen lassen und stürzen. Für die Glarus Staubzucker und Wasser gut verrühren und damit den Kuchen glasieren.

 

Rezept von Barbara Hörtenhuber (HaselGUT)

Download
Haselnusskranzkuchen.JPG
JPG Bild 94.9 KB


Haselnuss-Würfel

Zutaten:

2 Dotter, 1 EL heißes Wasser, 100 g Zucker, 1 Pkg Vanillezucker, 3 Eiklar, 150 g Mehl, ½ Pkg, Backpulver, 150 g geriebene Haselnüsse, 6 EL Schlagobers

Für die Creme: 80 g Butter, 80 g Zucker, 1 Pkg Vanillezucker, 1 Dotter,

150 g Schokolade

Zum Verzieren: ganze Haselnüsse

Zubereitung:

Man schlägt Dotter und Wasser mit einem Schneebesen schaumig und gibt nach und nach 2/3 des Zuckers mit dem Vanillezucker dazu. 

Danach schlägt man so lange, bis eine cremeartige Masse entstanden ist. Das Eiklar wird zu steifem Schnee geschlagen. Dann gibt man unter ständigem Schlagen löffelweise den Rest des Zuckers dazu. 

Der Schnee muss so fest sein, dass ein Schnitt mit einem Messer sichtbar bleibt. Der Schnee wird auf die Dottermasse gegeben. Darüber wird das mit Backpulver gemischte Mehl gesiebt und die geriebenen Haselnüsse darauf gegeben. Man zieht alles unter langsamer Zugabe das Obers unter die Dottermasse. Der Teig wird etwa 1 cm dick auf ein befettetes Backblech gestrichen.

Das Backblech in die Mitte des Rohres schieben und bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.

 

Für die Creme: Man rührt die Butter flaumig und gibt nach und nach gesiebten Staubzucker, Vanillezucker, Dotter und erweichte Schokolade dazu. 

Nach dem Erkalten schneidet man das Gebäck in etwa 5 cm breite Streifen, setzt je zwei mit Creme (etwas Creme zurücklassen) zusammen und teilt sie in Würfel. 

In die Mitte spritzt man etwas Creme und setzt eine Haselnuss darauf. 

Rezept von Cäcilia Hörtenhuber (Niederneukirchen, OÖ)

Download
Haselnuss-Würfel.JPG
JPG Bild 143.9 KB


Saftige Haselnuss-Karottentorte

Zutaten:

150 ml Öl, 180 g Zucker, 5 EL Naturjoghurt, 4 Eier, 130 g Haselnüsse,

180 g Karotten, 180 g Mehl, 2 TL Backpulver, 1 TL Zimt

Tortenglasur: 150 g weiße Schokolade, 30 g kandierte Veilchen und frische Veilchen

Zubereitung:

Eine Tortenform befetten und bemehlen. Den Backofen vorheizen.

Karotten waschen, schälen und fein reiben. Die Haselnüsse in einer Pfanne anrösten  und abgekühlt reiben.

Eier und Zucker schaumig rühren. Joghurt, Öl, Mehl, Haselnüsse, Zimt und Karotten in die Masse geben und verrühren. Den Teig in die Tortenform füllen und bei 180 Grad 40 Minuten backen.

 

Die ausgekühlte Torte einmal auseinander schneiden und den Tortenboden mit Marillenmarmelade bestreichen und die zweite Hälfte wieder darauf geben. Dann mit weißer Schokolade glasieren und mit den kandierten Veilchen und den frischen Veilchen dekorieren.

 

Tipp: Dieser Kuchen eignet sich auch gut fürs Osterfest. 

Rezept von Barbara Hörtenhuber (HaselGUT)

Download
Saftige HaslenussKarottenTorte.JPG
JPG Bild 113.0 KB


Haselnuss-kipferl

Zutaten:

 3 Platten Plunderteig, 250 g geriebene Haselnüsse, 150 g Zucker, 3 EL Zimt etwas Butter

Zubereitung:

Plunderteig (wenn tiefgefroren) antauen lassen. Die Haselnüsse nicht ganz fein reiben, in einer Pfanne etwas anrösten, dann Zucker und Zimt untermischen.

Den Plunderteig mit zerschmolzener Butter bestreichen, Haselnüsse darauf geben und etwas andrücken.

Die Platte wird alle 4 cm oben und unten eingeschnitten, dann werden aus der Platte Dreiecke geschnitten und zu Kipferl gedreht. Die Kipferl bei ca. 180 Grad ca. 20 Minuten backen.

Rezept von Barbara Heibl (St.Florian, OÖ)

Download
Haselnuss-Kipferl.JPG
JPG Bild 77.7 KB