Pikante Hauptgerichte


Viele köstliche Rezepte ... Finden Sie mit dieser Übersicht auf einen KLICK Ihr Lieblingsrezept:


Bunter Erdäpfelauflauf mit gehackten Haselnüsse

Zutaten:

1 kg Erdäpfel, 1 Zwiebel, 100 g Schinken, 100 g Gouda, 100 g  Gemüse (Karotten, Brokkoli, Erbsen, Mais,….), 250 ml Sauerrahm, 2 Eier, Kräutersalz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

Erdäpfel kochen, auskühlen, schälen und in Scheiben schneiden, Schinken nudelig schneiden,  Käse reiben , Zwiebel fein schneiden. Karotten klein schneiden, Brokkoli zerkleinern.

Die Hälfte der Erdäpfel in eine befettete Auflaufform schichten und würzen, Zwiebel, Schinken, Käse und Gemüse darüber verteilen und nochmals eine Schicht Erdäpfel drauf geben. Sauerrahm mit Eier verrühren und Kräutersalz, Pfeffer und Muskatnuss zugeben und über den Auflauf gießen, bei 180 Grad 30 Minuten backen.

 

Rezept von Barbara Hörtenhuber (HaselGUT)

Download
Bunter Erdäpfel-Auflauf.JPG
JPG Bild 89.4 KB


Fleischlaibchen mit Haselnüssen und Löwenzahnblätter-Püree

Zutaten:

240 g Rinderfaschiertes, 240 g Schweinefaschiertes,  150 g Kürbis, 100 g geriebene Haselnüsse, 80 g Vollkorntoast, 40 g Zwiebel, 10 ml Olivenöl, 2 Eier, Majoran, Salz, Pfeffer, Löwenzahnblätter

 

 

Für das Püree: 1 kg Erdäpfel, 250 ml Milch, 2 Handvoll Löwenzahnblätter, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

Die Zwiebel und Kürbisfleisch kurz dünsten. Vollkorntoast würfeln und in wenig Milch einweichen. 

Rinderfaschiertes und Schweinefaschiertes in eine Schüssel geben die Eier, Zwiebel-Kürbis, Vollkorntoast  und mit Haselnüsse verkneten. Würzen. 12 Laibchen formen und sanft anbraten.

 

Für das Püree die Löwenzahnblätter in Streifen schneiden. Milch erhitzen, die Löwenzahnblätter kurz mitkochen und mit dem Stabmixer pürieren. Die Milch würzen.

Erdäpfel waschen, schälen, vierteln und in Salzwasser kochen. Abseihen, 

kurz ausdämpfen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Anschießend rasch mit heißer Löwenzahn-Milch verrühren.

Rezept von Barbara Hörtenhuber (HaselGUT)

Download
Fischlaibchen mit Löwenzahnblätterpüree.
JPG Bild 99.8 KB


Grünkohl mit Lachs und Haselnüsse

Zutaten:

400 g Grünkohl, 2 Schalotten,  3 Karotten, 50 g Haselnusskerne,1 daumengroßes Stück Ingwer, 1 EL Sonnenblumenöl, 250 ml klare Gemüsesuppe, 2 TL scharfer Senf, Salz und Pfeffer

Außerdem 320 g Lachsfilet,  2 El Öl, Salz

Zubereitung:

Grünkohl von den Stielen schneiden und die Blätter in kochendem Wasser 5 Minuten vorgaren. Anschießend eiskalt abschrecken.

Schalotten, Ingwer und Karotten schälen, fein hacken. In Öl 5 Minuten lang anschwitzen und mit Suppe aufgießen. Grünkohl und Haselnüsse zufügen und rund 10 Minuten köcheln lassen. Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.  

Lachsfilet salzen und in einer Pfanne mit 2 Öl auf jeder Seite hellbraun braten und in Stücke schneiden. Grünkohl  und Lachs auf ein Teller anrichten.

Rezept von Barbara Hörtenhuber (HaselGUT)

Download
Grünkohl mit Lachs und Haselnüsse.JPG
JPG Bild 84.2 KB


Kürbis Tomaten Haselnuss Törtchen

Zutaten:

450 g Blätterteig, 350 g  Hokkaido-Kürbisfleisch (geputzt gewogen), 1 Zwiebel, 

1 Knoblauch, 180 g getrocknete Tomaten (in Öl), 2 EL Pflanzenöl, 1 EL getrocknete Kräuter der Provence, 50 g grobgehackte Haselnüsse, Salz, Pfeffer, 1 Ei,

150 g Creme fraîche, 

Zubereitung:

Kürbisfleisch klein würfeln, zwiebel und Knoblauch schälen, hacken, Tomaten abtropfen lassen und alles fein hacken. 

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Kürbis, Tomaten und Haselnüsse darin 4 Minuten braten. Mit Kräutern der Provence, Salz und Pfeffer würzen. Ei und Creme fraîche verrühren.

Ofen auf 220 Grad vorheizen. Aus den Blätterteig vorsichtig ausrollen und  12 Quadrate schneiden, in die befettete Mini-Quiches Form drücken. Kürbismasse einfüllen, Eicreme darüber gießen und 15 Minuten backen.

Rezept von Barbara Hörtenhuber (HaselGUT)

Download
Kürbis-Tomaten-Haselnusstörtchen.JPG
JPG Bild 91.0 KB


Spinatschnitte mit grobgehackten Haselnüsse

Zutaten:

1 EL Butter, 1 Zwiebel, 1 Knoblauch, 150 ml Milch, 150 g Semmelwürfel,

300 g TK - Blattspinat, 2 Eier, 100 g grobgehackte Haselnüsse, 50 g Topfen, Salz, Pfeffer, Prise Muskat, 4 EL Weizenmehl,

Zubereitung:

Butter im Topf zergehen lasse, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und glasig anschwitzen, mit Milch auffüllen und über das Knödelbrot gießen. Den Blattspinat auftauen lassen und anschließend gut ausdrücken. In einem Standmixer mit Eier, Topfen, Salz, Pfeffer und Muskat pürieren und zur Knödelmasse geben. Die Knödelmasse mit gehackten Haselnüsse und Mehl verrühren und für ungefähr 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Knödelmasse in ein feuchten Geschirrtuch geben und eine Rolle formen, die Enden mit Garn zubinden und in Salzwasser 15 Minuten köcheln lassen. Die Spinatrolle aus dem Wasser nehmen, auskühlen lassen. Auswickeln und in Schnitten schneiden. 

Die Spinatschnitten mit gekochten Erdäpfel, Spiegelei, Tomatensauce und gedünstetem Gemüse servieren.

Rezept von Barbara Hörtenhuber (HaselGUT)

Download
Spinatschnitte mit gehackten Haselnüssen
JPG Bild 99.2 KB